Luzern, 22.11.2018. Das luzernische Software-Unternehmen Tilbago ermöglicht mit der modernsten Online-Inkasso-Lösung der Schweiz durch intelligente Benutzerführung und Automatisierung von Arbeitsschritten die Effektivität und Effizienz für Gläubiger zu erhöhen. Der Schlüssel dazu steckt in der Innovationsfähigkeit der eingesetzten Softwaretechnologie, der Partnerschaft mit PostFinance, der langjährigen Erfahrung in der Umsetzung von Inkassolösungen sowie unserer Zielsetzung das rechtliche Inkasso zu revolutionieren. In kurzen Innovationszyklen lassen sich so weitere gewinnbringende Funktionen realisieren – was mit dem kürzlich lancierten Softwarerelease tilbago T3 unterstrichen wird. Tilbago steht bereits bei mehr als 750 Geschäftskunden im Einsatz.

Seit kurzem steht das neueste Release tilbago T3 mit aktualisiertem Software-Kern für Kunden zur Verfügung. „Im Innersten basiert tilbago auf einer Technologie, welche dem Prinzip der Funktionsweise des menschlichen Gehirns folgt. Anhand dieser Technologie funktionieren auch Softwarelösungen von sozialen Netzwerken. Der neue Kern bietet noch mehr technische Möglichkeiten für die Weiterentwicklung von tilbago, so forscht unser Innovationsteam im Bereich der künstlichen Intelligenz» freut sich CEO David Fuss. „Wir werden unsere Kunden anhand unserer prall gefüllten Entwicklungspipeline kontinuierlich mit neuen Funktionen bedienen und damit sicherstellen, dass diese fortlaufend von der modernsten Software für rechtliches Inkasso in der Schweiz profitieren können“, so Fuss weiter.

Die Zusammenarbeit mit dem Innovationslabor (PFLab) von unserem Partner PostFinance bietet uns dabei ein optimales Umfeld. «Mission accomplished gilt für uns erst wenn ein Gläubiger erfolgreich seine Forderung mit tilbago realisieren konnte» hält David Fuss fest, «auch zukünftig werden wir daher in die Intelligenz und den Ausbau unserer Lösung gezielt investieren denn das Verhalten von Schuldnern und die Rahmenbedingungen im rechtlichen Inkasso unterliegen einem stetigen Wandel, tilbago passt sich kontinuierlich an.» In unsere Lösung sind Erfahrungen basierend auf über 2 Mio. Betreibungen und mehr als 7 Jahre Erfahrung mit eSchKG eingeflossen.

Gesamte Einnahmen dem Gläubiger zum pauschalen Fixpreis pro Fall

Für die Nutzung von tilbago fällt ein einmaliger Fixpreis pro Fall an und die gesamten Einnahmen aus dem Inkasso fliessen dem Gläubiger zu. Dadurch resultieren für Gläubiger höhere Einnahmen bei geringeren Kosten. Dies bei voller Transparenz und Kontrolle.
Früher mussten Gläubiger teure Softwarelösungen anschaffen und in teuren und mit Risiken verbundenen Implementierungsprojekten für den Betrieb vorbereiten und anschliessend teuer unterhalten. Heute kann tilbago ohne laufende Kosten, ohne Betriebskosten und ohne Implementierungsprojekt für einen fixen Preis pro Fall sofort genutzt werden. Im Fallpreis enthalten sind sämtliche Kosten für Updates, Betrieb der Lösung, Support durch den Tilbago Service-Desk, usw.

Lösung für alle Gläubiger

Tilbago ist die perfekte Online-Inkasso-Lösung für sämtliche Gläubiger (mit oder ohne Anbindung von einem oder mehreren Umsystemen) ab einem bis über 13’000 Inkassofällen pro Jahr. So werden Gläubiger mit wenigen Fällen und weniger Erfahrung im rechtlichen Inkasso sehr detailliert und zielorientiert durch den Prozess geführt. Gläubiger mit einer grossen Anzahl jährlicher Inkassofälle werden durch maximale Effizienzsteigerung unterstützt (bspw. durch die Automatisierung von Arbeitsschritten). Unabhängig von der Fallzahl bietet tilbago sämtlichen Kunden eine intuitive Bedienbarkeit und stellt durch unterschiedliche Mechanismen eine optimale Datenqualität sicher. Als Ergebnis resultiert für Gläubiger ein wesentlich grösserer Erfolg im rechtlichen Inkasso bei wesentlich geringerem Aufwand. «Wir legen bei Tilbago grossen Wert darauf, dass unsere Lösung für Gläubiger jeder Grösse zum besten Preis-/Leistungsverhältnis genutzt werden kann. Dies auch wenn sich Veränderungen im Systemumfeld ergeben.» führt David Fuss aus.

Gläubiger haben jederzeit die Möglichkeit, tilbago im Produktivbetrieb kostenlos zu erleben. Nach der Registration stehen direkt drei Gratisfälle für erste Tests zur Verfügung.

Digitale Revolution – am Anfang, nicht am Ende

Die Digitalisierung revolutioniert die Softwareunterstützung im rechtlichen Inkasso. Die elektronische Kommunikation (eSchKG) ist heute eine Grundanforderung an eine Inkasso-Lösung. Tilbago geht weit darüber hinaus! David Fuss stellt klar: «Wir stehen erst ganz am Anfang der digitalen Revolution, unsere Kunden können diese mit uns erleben und profitieren so kontinuierlich von den neuesten Möglichkeiten und zusätzlichen Dienstleistungen im Zusammenhang mit dem rechtlichen Inkassoprozess.»

Mehr als 750 Kunden

Zwei Jahre nach GoLive ist tilbago bereits bei mehr als 750 Geschäftskunden aus den verschiedensten Branchen, den verschiedensten Grössen und verschiedenster Regionen in der ganzen Schweiz im Einsatz, darunter AMAG Automobil und Motoren AG, Kantonsspital Graubünden, RePower, Gemeinde Neuenhof, Möbel Pfister, Groupe Médical d’Onex SA, WIR Bank Genossenschaft, SWL Lenzburg, Gemeinde Ostermundigen, Commune de Saint-Cergue, Stadtwerke Wetzikon. In den letzten Wochen hat sich auch der Kredit- und Leasingspezialist BANK-now nach einer mehrmonatigen Evaluation von verschiedenen Online-Inkasso-Lösungen inkl. Produktivtests für tilbago entschieden.

Über die Tilbago AG

Die Gründer der Tilbago AG verfolgen das Ziel, durch innovativen Einsatz moderner Technologien ein intelligentes Online-Inkasso für die selbständige Bewirtschaftung durch den Gläubiger zu ermöglichen. Die Tilbago AG ist eine Schweizer Aktiengesellschaft mit Sitz in Luzern, eingetragen im Handelsregister des Kantons Luzern. Die PostFinance AG hält eine Beteiligung an der Tilbago AG und ist zuständig für den Betrieb der technologischen Infrastruktur von tilbago.

 

Kontakt: Tilbago AG, David Fuss, CEO, Fluhmattweg 4, 6004 Luzern Email: david.fuss@tilbago.ch, Tel +41 41 484 19 19, www.tilbago.ch